EWU Fischinger

Wandgestaltung

Wandgestaltung ist ein sehr wesentliches Element der Raumgestaltung. Wände sind großflächig und prägen den Stil des Raumes entscheidend mit.

Die einfachste Form der Wandgestaltung ist Farbe. Je dunkler der Farbton gewählt wird, desto kleiner, aber auch behaglicher und intimer wirkt ein Raum. Besonders spannend ist es, nur eine Wand eines Raums in einer sehr intensiven Farbe zu bemalen und die anderen Wände weiß zu belassen.

Großflächig lässt sich eine Wand auch mit Holz, Strukturtapete oder Stoff gestalten.
Wer den Wänden mehr Dominanz einräumen möchte, oder bestimmte Teile eines Raums hervorheben möchte, kann das mit Tapete oder Wallpaper tun. Früher hat man ein ganzes Zimmer komplett tapeziert. Das ist heute nicht mehr die Regel. Oft werden nur bestimmte Wände, oder nur bestimmte Ecken oder Teile des Zimmers tapeziert. Eine Form der Wandgestaltung, die gerade sehr "in" ist, sind Wallpaper, bzw. Wand-Tattoos. Bahnen von Folie werden nur als Highlight gesetzt und geben dem Raum ein ganz besonderes Flair.

In bestimmten Räume, zum Beispiel im Badezimmer oder im Schlafzimmer lassen sich die Wände mit Spiegeln sehr spannend gestalten. Der Raum wird optisch vergrößert und wirkt elegant. In Räumen, in denen mit Wasser hantiert wird, kommen auch Kacheln und Fliesen als Wandgestaltung in Betracht.

In kleinen Räumen kann die Wandgestaltung sehr individuell vorgenommen werden.
Hier spielen Fotos und Bilder eine große Rolle. Es gibt inzwischen sehr unterschiedliche Arten, Bilder zu präsentieren. Man kann sie auf Kunststoff, Alu oder Glas kaschieren oder sie ein ausgefallene Rahmen tun. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt.